lebensberatung

"Mensch sein heisst über sich hinauswachsen"

Die persönliche Beratung ist in erster Linie ein Raum für die/den Ratsuchenden, ihre/seine Situation besser zu verstehen. Es geht nicht um schnelle "Lösungen" oder Patentrezepte. Jede Situation ist einzigartig und hat ihre ernstzunehmenden Gründe. Der Verlauf eines Beratungsgesprächs ist daher immer offen und wird durch die Bedürfnisse der/des Ratsuchenden und wenige Fragen bestimmt. Fokus ist auf das Leiden und auf Gefühle und, in einem zweiten Schritt, auf Ressourcen. Die Rolle des Beraters ist es, zuzuhören ohne zu be-werten und die Situation der/des Ratsuchenden bedingungslos anzunehmen. Affirmative Spiegelung hilft, die Wirklichkeit aus einen neuen Blickwinkel heraus zu betrachten. Der erste Schritt aus dem Dunkel heraus ist das Wagnis, den Stern zu suchen. Es gibt kein fremdes Leid!

Als Hilfestellung zur Selbstreflexion zum Leiden steht ein einfacher Fragebogen zur Verfügung. Alle, die ihn vollständig oder teilweise ausgefüllt abschicken, erhalten als Zeichen der Wertschätzung eine persönliche Rückmeldung per E-Mail!

Lebensberatung - persönliche Beratung - geistliche Beratung. Wie ich arbeite:

  • Zuhören, ohne zu be-urteilen
  • (Echte) Fragen stellen
  • In eine menschliche Beziehung treten
  • Verfügbar sein
  • Lebenserfahrung (und Wissen) teilen
  • Bei Bedarf Impulse geben. Dazu greife ich auf verschiedene spirituelle Lehren und religiöse Traditionen zurück.
  • Unterstützende Körperübungen wie z.B. ressourcenzentrierte Meditation
  • Weiteres: Selbststärkende Gemeinschaft (Online-Gruppe), Gemeinsames Lesen mystischer Texte aller Welt (Online-Gruppe)

Lebensberatung ersetzt keine Psychoanalyse, Psychotherapie, Traumatherapie, Hypnose, priesterliche Handlungen usw.!

Die Struktur einer Beratung wird nach den individuellen Bedürfnissen der Beteiligten gestaltet. In einem ersten Abklärungsgespräch geht es darum herauszufinden, um welche Fragen es grundsätzlich geht, und um die organisatorischen Fragen. Es dient als Entscheidungsgrundlage, ob und in welchem Rahmen man sich auf eine weitere Beratung einlassen möchte.

Mein Hintergrund:

  • Christliche Mystik: Meister Eckhart, Dag Hammarskjöld, Simone Weil u.a.
  • Nicht-christliche Mystik: Jalaluddin Rumi, Laotse, Martin Buber u.a.
  • Terapia Comunitaria Integrativa von Adalberto Barreto und Ulrike Schaefer
  • Naturmystik von Ursula und David Seghezzi
  • Master of Arts in Spirituelle Theologie im interreligiösen Prozess (Universität Salzburg)
  • 20 Jahre Berufs- und Lebenserfahrung in der internationalen Friedens- und Entwicklungszusammenarbeit

Fragebogen ausfüllen und persönliche Rückmeldung erhalten (kostenlos).

 

Das Leiden ist wie ein Ozean:
in der Tiefe gibt es immer einen Grund.
Gelange auf den Grund deines Leidens
und du wirst frei!